Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

Schülerinnen und Schüler: In den Ferien an die Hochschule Worms

Worms....
Weiterlesen

BIBB-Broschüre: Durchlässigkeit im Bildungssystem

Bonn....
Weiterlesen

Weiterbildungen: Zehn Prozent in der Informations- und Kommunikationstechnologie

...
Weiterlesen

20 Jahre GFN AG: Präsenzunterricht – vor Ort und im virtuellen Klassenzimmer

...
Weiterlesen

Hochschule Ludwigshafen: Annika Karger als ‚Tutor des Jahres‘ nominiert

...
Weiterlesen

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

10. Nacht der Ausbildung in Mannheim: Berufe vor Ort erleben

Ausbildung bei der Stadt Mannheim – “erfrischend vielfältig”.

Ausbildung bei der Stadt Mannheim – “erfrischend vielfältig”.

‘Mittendrin statt nur dabei – dein Backstage-Pass zum Traumberuf’, so lautet ihr Slogan. Selbst zupacken und in die Ausbildungswerkstätten hineinschnuppern, sich mit Auszubildenden und dual Studierenden über ihren Alltag austauschen, mit Ausbildern und Personalverantwortlichen über Berufsvorstellungen und die notwendigen Voraussetzungen sprechen – all das ist Mannheims Nacht der Ausbildung, die am Freitag, 25. September 2015, ein kleines Jubiläum feiert: Sie wird zum zehnten Mal veranstaltet.

Den Schulabschluss fast in der Tasche und noch keine klare Vorstellung von der Berufsausbildung? Bei der Nacht der Ausbildung finden Jugendliche und ihre Eltern von 17 bis 23 Uhr vielfältige Informationen und Angebote für eine berufliche Perspektive. Elf Ausbildungsunternehmen sind beteiligt: Alstom, Daimler, EvoBus, Friatec, Großkraftwerk Mannheim, John Deere, MVV Energie, Roche, SCA Hygiene Products, Stadt Mannheim und Unilever. Um die Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz oder Studiengang zu erleichtern, erlauben die Unternehmen einen Blick hinter die Kulissen und stellen über 40 verschiedene Ausbildungsberufe sowie Studiengänge an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Informationstechnik, Naturwissenschaften, Technik und Verwaltung vor.

Mittendrin in der Ausbildung

Die Besucherinnen und Besucher sind mittendrin in den Ausbildungswerkstätten und Büros. Sie erleben Arbeitsprozesse in den Ausbildungsbereichen, können unmittelbar Kontakt zu Ausbildern und Auszubildenden aufnehmen, Fragen zu den einzelnen Berufen stellen und sich auf diese Weise ein umfassendes Bild über das Ausbildungsspektrum der Unternehmen machen.

Die qualifizierte Ausbildung von Schulabgängerinnen und Schulabgängern ist ein zentrales Zukunftsthema für die Unternehmen, um sich im Wettbewerb behaupten zu können. Sie tun vieles, um geeigneten Nachwuchs zu finden und für sich zu interessieren. Denn die Schülerzahlen sinken, und der Drang zum Studium ist groß. Andererseits passen die Anforderungsprofile der Ausbildungsberufe und das, was Jugendliche mitbringen, nicht immer zusammen. Dann müssen nicht nur berufsspezifische Inhalte vermittelt werden, sondern auch allgemeine Sprach- und Mathematikkenntnisse, soziale und persönliche Kompetenzen wie Kritik- und Teamfähigkeit, Pünktlichkeit oder Durchhaltevermögen.

Speed-Dating im Hauptbahnhof

Die Kooperationspartner IHK Rhein-Neckar und Agentur für Arbeit Mannheim bieten zur Nacht der Ausbildung bereits ab 14 Uhr Tipps rund um die Themen Talentcheck, Berufswahl und Bewerbung. Beim Speed-Dating der IHK in der Ladenpassage im Untergeschoss des Mannheimer Hauptbahnhofs erhalten junge Leute die Chance, kurzfristig noch einen Ausbildungsplatz für das Ausbildungsjahr 2015 zu finden. Sie haben zehn Minuten Zeit, um sich bei den teilnehmenden Unternehmen vorzustellen und ihre vorbereiteten Bewerbungsunterlagen gleich abzugeben. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Darüber hinaus gibt es Informationen über IHK-Ausbildungsberufe, und man kann sich zu einem Berufseignungstest anmelden.

Auch im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit im Quadrat M3a können sich die Jugendlichen ab 14 Uhr über Berufe informieren, die sie interessieren. Sie erhalten professionelle Tipps zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. Außerdem prüfen die Experten mitgebrachte Bewerbungsunterlagen, geben Tipps zur Optimierung oder erstellen gemeinsam mit den jungen Leuten komplette Mappen – professionelle Fotos und Stilberatung fürs Bewerbungsgespräch eingeschlossen.

“Wie soll mein Foto aussehen?”, hört Beraterin Gabriele Ritter beispielsweise. Oder auch Bitten, bei Formulierungen zu helfen, denn: “Manchen Jugendlichen fällt es schwer, ihre Motivation für einen bestimmten Beruf sprachlich herauszuarbeiten.” Das Angebot ist ein Renner, wie die Warteschlangen in den letzten Jahren gezeigt haben. Nicht zu Unrecht, denn die jungen Männer und Frauen können gleich mit bestens aufbereiteten Papieren punkten, wenn sich am Abend ein vielversprechendes Gespräch mit einem Ausbildungsleiter ergibt. Und sie können die Daten auf einem Speicherstick mit nach Hause nehmen und als Grundlage für den weiteren Bewerbungsprozess nutzen.

Shuttleservice und Hintergrundwissen

Kostenlose Shuttlebusse mit vier verschiedenen Routen verbinden die Unternehmen im Viertelstundentakt miteinander. Direkt vom Hauptbahnhof können die Jugendlichen ab 17 Uhr mit dem ersten Bus zur Nacht der Ausbildung starten.

Die Berufswahlexperten der Arbeitsagentur beantworten am Abend an Infoständen bei den Unternehmen SCA, MVV und Großkraftwerk Mannheim Fragen zu Berufen, Ausbildungs- und Studiengängen. Ihr Rat: Informationen über das Wunschunternehmen sammeln und nach Berührungspunkten suchen. Denn wer sich gut vorbereitet und über Hintergrundwissen verfügt, rückt sich bei einem Bewerbungsgespräch immer vorteilhaft ins Licht. Ganz allgemein ermuntern sie die Jugendlichen, frühzeitig Beratungsangebote zu nutzen, etwa die regelmäßigen Schulsprechstunden der Arbeitsagentur Mannheim.

Berufsberater Stefan Schweiger: “Frühzeitig informieren und bewerben, Schnuppertage und Praktika nutzen, mit Leuten sprechen, die im angestrebten Beruf arbeiten und einen Ausblick auf den Arbeitsalltag geben können – das alles hilft auf dem Weg zum Wunschberuf oder -studiengang.”

Info: Mannheims Nacht der Ausbildung; 25. September 2015, 17 bis 23 Uhr, www.mannheims-nacht-der-ausbildung.de