Werbung: Tipp des Tages

Archive

Facebook

    

An der iba Sozialpädagogik dual studieren: Verantwortung im Bereich Ehrenamt

von Team ZukunftBeruf | 5 Juli 2019

Darmstadt. Ob Kleiderbörse im Flüchtlingsheim, die Betreuung älterer Menschen, die Mitarbeit im Hospiz, die Kooperation mit Vereinen, der Tagesausflug mit den Kita-Kids oder das ambitionierte Bildungsprojekt – überall treffen Sozialpädagogen/-innen bzw. Sozialarbeiter/innen auf das Engagement Freiwilliger, ohne das soziale Arbeit in vielen Bereichen nicht möglich wäre. Die Kooperation mit Ehrenamtlichen wie auch die Organisation des bürgerschaftlichen Engagements ist Bestandteil und zunehmende Herausforderung professioneller Arbeit im sozialen Bereich. Sozialpädagogen/-innen bzw. Sozialarbeiter/innen koordinieren zum einen die Aufgaben von ehrenamtlich Tätigen und weisen sie ein; zum anderen stellen sie gemeinsame Projekte auf die Beine und betreiben Öffentlichkeitsarbeit.

Studierende der dualen Bachelor-Studiengänge Sozialpädagogik & Management und Sozialpädagogik, Management & Business Coaching* erwerben im Wahlpflichtbereich Ehrenamt Kenntnisse und Kompetenzen, die sie auf diese Schnittstellenarbeit mit ehrenamtlich Tätigen vorbereiten.

„In vielen Bereichen Sozialer Arbeit arbeiten Selbsthilfe, ehrenamtliches Engagement und fachliche Professionalität Hand in Hand. Diese Kooperationsformen sind kein Notnagel. Es geht um neue Ansätze der Sozialen Arbeit“, so Dr. Thomas Röbke, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement.

Info: www.ibadual.com