Hotel- und Gaststättengewerbe

Das Hotel- und Gaststättengewerbe bietet engagierten und kontaktfreudigen jungen Menschen sechs interessante und zukunftsorientierte Berufe an. So organisiert man als Hotelfachmann/frau die gesamten Arbeitsabläufe eines Hotels, bearbeitet Buchungsanfragen und Reservierungen und sorgt für die Auslastung der Zimmer. Man plant Personaleinsätze, erstellt Angebote und führt Marketingmaßnahmen durch. Die Tätigkeitsfelder erstrecken sich über Empfang, Etage, Service, Küche und Büro.

Als Hotelkaufmann/frau bewegt man sich in allen Abteilungen eines Hotels, wobei der Schwerpunkt bei den kaufmännischen Prozessen liegt, also z. B. Buchhaltung, Einkauf und Personalwesen. Es werden Kostenkontrollen durchgeführt und Daten für die Kalkulation und Preisbildung ermittelt. Zumeist arbeitet man im Büro, ist aber auch am Empfang, auf der Etage und im Service tätig.

Restaurantfachleute kümmern sich um das Wohl der Gäste, empfehlen Speisen und Getränke und servieren sie. Sie planen und führen Veranstaltungen durch, organisieren die Serviceabläufe und erstellen Angebote und Rechnungen. Sie werden überwiegend in Restaurants und Hotels eingesetzt, wobei es auch die Möglichkeit gibt, in Kongresshallen, Kantinen oder Cateringunternehmen beschäftigt zu werden.

Als Fachmann/frau für Systemgastronomie ist man für die gesamte Organisation in einem Betrieb der Systemgastronomie verantwortlich, denn man setzt ein zentral gesteuertes Konzept um. So plant man den Personaleinsatz, organisiert Arbeitsabläufe, führt Kostenkontrollen und Marketingmaßnahmen durch und überwacht das Einhalten von Qualitätsstandards. Ebenso zählen Gästebetreuung und das Präsentieren von Produkten zu den vielseitigen Aufgaben. Die Fachleute für Systemgastronomie arbeiten vorwiegend in Gastronomieketten und Cateringunternehmen, im Büro und in den Gast- und Verkaufsräumen. Bei diesen vier Ausbildungsberufen dauert die Lehrzeit drei Jahre.

Bei der Fachkraft im Gastgewerbe benötigt man nur zwei Jahre. Dieser Beruf ist gerade für alle jungen Leute interessant, die eine praktische Begabung für eine Tätigkeit in Hotellerie oder Gastronomie haben. Die Fachkraft ist in allen Bereichen eines Betriebes einsetzbar, also z. B. im Service, in der Küche, auf der Etage, in der Bar oder im Büro.