Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

IHK-Bildungszentrum Karlsruhe/Rastatt: Chef in der Küche werden

...

ZukunftBeruf: Neue Ausgabe Metropolregion Rhein-Neckar erschienen

...

20 Jahre Jugendakademie in Mannheim

...

Schluss mit HPV-ausgelöstem Krebs!

Speyer....

Neue Studiengänge: Hohe Dynamik im Bereich Gesundheit

...

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

Bildungsakademie Handwerkskammer Mannheim: Direkt erleben und ausprobieren

Mikael Appelgren, Torwart der Rhein-Neckar-Löwen, ließ sich in der Friseurwerkstatt von Co-Trainer der Löwen Oliver Roggisch sowie Friseurmeisterin Renate Müller-Wolf aufhübschen.

Mikael Appelgren, Torwart der Rhein-Neckar-Löwen, ließ sich in der Friseurwerkstatt von Co-Trainer der Löwen Oliver Roggisch sowie Friseurmeisterin Renate Müller-Wolf aufhübschen.

Mannheim. Im März wurde die Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder eröffnet. Nun folgte Anfang Juni ein Tag der offenen Tür, bei dem sich Schüler und Betriebe über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Handwerk informieren konnten. „Handwerk direkt erleben und ausprobieren“, damit will Hans-Fred Herwehe, Geschäftsführer der Bildungsakademie, Jugendliche für Handwerksberufe interessieren und begeistern.

So durften die Besucherinnen und Besucher beispielsweise in der Werkstatt von Metallbauermeister Klaus Purper selbst mit anpacken. In der Backstube zeigte Eva Maria Hofer, die sich auf die Konditormeisterprüfung vorbereitet, mit einem Baumkuchen die hohe Kunst des Backens.

Die sechs erfolgreichen Rhein-Neckar-Löwen, die an diesem Tag das Handwerk kennen lernten, waren „Tester“ im besten Sinne und probierten den Anschnitt des Stettiner Baumkuchens. Die erfolgreichen Sportler waren für jeden Spaß zu haben: Sie gaben nicht nur bereitwillig Autogramme und zielten auf eine Torwand à la Handwerkskammer – Torwart Mikael Appelgren ließ sich zusätzlich in der Friseurwerkstatt mit blauen Extensions aufhübschen, dabei legte auch Co-Trainer Oliver Roggisch Hand an.

Zum Auftakt übergab der Autobauer Hyundai einen Brennstoffzellenwagen an die Bildungsakademie – die Kfz-Azubis zerlegen das Hightech-Gefährt zu Übungszwecken und bauen es wieder zusammen. Fast hundert Jahre älter ist der knallrote Ford T20, den die Bildungsakademie als Dauerleihgabe von Dr. Hans-Gert Schweigert, dem Vorsitzenden des Allgemeinen Schnauferl-Clubs, Baden-Württemberg – Pfalz – Saar, erhielt.