Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

Ja, nein … oder doch? – TECHNOSEUM zeigt interaktive Ausstellung ENTSCHEIDEN

...
Weiterlesen

Neues abi» extra: Duales Studium

...
Weiterlesen

Südpfalz und Elsass: Ausbildung und Jobmesse ohne Grenzen

Landau....
Weiterlesen

‚Berufe Parcours‘: 1.200 Schülerinnen und Schüler erkunden Berufe und Karrierewege

[gallery...
Weiterlesen

IHK Rhein-Neckar: Anteil von Geflüchteten in Ausbildung gestiegen

...
Weiterlesen

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

EM-Technik GmbH Maxdorf: “Ausbildung wird bei uns GROSS geschrieben”

Mit einem Fundament aus 50 Jahren Erfahrung zählt die EM-Technik Gruppe zu den weltweit führenden Herstellern von hochwertigen Kleinstarmaturen und Verschraubungen aus Spezialkunststoffen. Unter der Leitung von Michael Meier, Geschäftsführer in zweiter Generation, verfolgt das Unternehmen ein zentrales Ziel: Präzisionsarmaturen und leistungsstarke Produkte konsequent aus der Perspektive der Kunden zu entwickeln. Dies wird ebenso vorangetrieben wie die Internationalisierung des Unternehmens. Mit Tochtergesellschaften und Handelsvertretungen in Europa, Asien und den USA berät und betreut emtechnik seine Kunden direkt vor Ort.

Um die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu garantieren, werden die rund 3 Millionen Artikel pro Jahr bis heute und in Zukunft ausschließlich von den ca. 120 Mitarbeitern am Stammsitz in Maxdorf produziert. Die Geschäftsleitung wertet das Know-how des Unternehmens und seiner Mitarbeiter als wichtiges Kapital, das man nicht einfach in Billiglohnländer transferieren könne. Und so legt das Unternehmen auch viel Wert auf eine solide Ausbildung und die Förderung junger Menschen: “Ausbildung wird bei uns großgeschrieben”, sagt Meier. Die Ausbildungsquote bei emtechnik liegt seit Jahren konstant bei mehr als 10 Prozent.

Um das hohe Niveau der Ausbildung sicherzustellen, wurde für die gewerblich-technische Ausbildung 2013 eine Partnerschaft mit einer qualifizierten Ausbildungswerkstatt und einem Bildungsträger gegründet. Seither erfolgt die fachspezifische Grundausbildung mit der erforderlichen Prüfungsvorbereitung in der Ausbildungswerkstatt. Um Defizite oder Lücken zwischen dem Schulabschluss und den Anforderungen der Berufsschule zu schließen, werden die jungen Leute während ihrer gesamten Ausbildungszeit mindestens einmal wöchentlich zusätzlich vom Bildungsträger pädagogisch betreut und bei der Erarbeitung der theoretischen Kenntnisse unterstützt.

Dieses neue Ausbildungskonzept ermöglichte es, die Ausbildungsquote mit dem Ausbildungsjahr 2014 auf 16 Prozent zu erhöhen. emtechnik bietet für die Abgänger aller Schularten, vom Abschluss der Berufsreife bis zur allgemeinen Hochschulreife, einen passenden Ausbildungsberuf oder ein duales Studium an. Das Unternehmen kooperiert seit Jahren mit Schulen in der Region, vergibt Praktikumsplätze an Schüler, unterstützt Projektarbeiten und führt Bewerbertrainings durch. Es arbeitet außerdem mit Hochschulen und Universitäten zusammen und unterstützt das Modell Mittelstandsstipendien der Metropolregion Rhein-Neckar. Des Weiteren ist emtechnik aktives Mitglied im Beirat des dualen Studiengangs Logistik und des Lenkungsausschusses im dualen Studiengang International Business Administration an der Hochschule Ludwigshafen.

All das tut emtechnik nicht ohne Grund: Ziel ist es, bereits über die Ausbildung Fachkräfte für das Unternehmen zu gewinnen und ihnen eine Zukunft im eigenen Haus zu bieten. Dieses Engagement wird honoriert – Ende letzten Jahres wurde emtechnik von Wirtschaftsministerin Eveline Lemke als einer der attraktivsten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Honoriert wurden besonders die Personalpolitik, die intensive Förderung der Auszubildenden und die sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie.