Girls’ Day: Schülerinnen schnuppern ins Handwerk

von Team ZukunftBeruf | 18 Februar 2019

Landau. Frauen und Handwerk passen nicht zusammen? „Stimmt nicht“, sagen die Veranstalter des Girls’ Day-Parcours für Mädchen im Bildungszentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Landau, Im Grein 21. Am bundesweiten Girls‘ Day am Donnerstag, 28. März, dreht sich dort für Schülerinnen ab der 7. Klasse alles um das Handwerk und die MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Von 8:30 bis 13 Uhr können sie sich in der Maler-, Holz-, Elektronik- und Metallwerkstatt ausprobieren. Außerdem ein Fliesenmosaik legen, Thermostatarmaturen einstellen, sich im Löten ausprobieren, bei einem Geschicklichkeitstest mitmachen und beim Berufe-Quiz einen Preis gewinnen.

Angeleitet von den Ausbildern des Bildungszentrums erhalten die Mädchen bei der praktischen Arbeit einen ersten Eindruck in vielfältige handwerkliche Tätigkeiten. Und entdecken vielleicht Talente, von denen sie bisher nichts wussten. Außerdem informieren Berufsberater der Agentur für Arbeit und Ausbildungsberater der Handwerkskammer über den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt auch und gerade für junge Frauen.

Anmeldung über die Aktionslandkarte auf www.girls-day.de. Fragen beantworten Ina Hartmann, Gleichstellungsstelle Stadt Landau, Tel. 06341/13-1082, E-Mail ina.hartmann@landau.de, und Alexandra Pfanger, Weiterbildungsreferentin der HWK der Pfalz, Tel. 06341/9664-23, E-Mail apfanger@hwk-pfalz.de.

Girls’ und Boys’ Day

Beim Mädchen- und Jungen-Zukunftstag können sich Schülerinnen und Schüler über Berufe jenseits der klassischen Rollenverteilungen informieren. Als Mädchen Einblicke in ein technisches Studium bekommen, als Junge in einen sozialen Beruf hineinschnuppern: Seit 2001 bieten der Girls’ und Boys’ Day die Gelegenheit dazu.

Info: www.girls-day.de und www.boys-day.de