Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

Schülerinnen und Schüler: In den Ferien an die Hochschule Worms

Worms....
Weiterlesen

BIBB-Broschüre: Durchlässigkeit im Bildungssystem

Bonn....
Weiterlesen

Weiterbildungen: Zehn Prozent in der Informations- und Kommunikationstechnologie

...
Weiterlesen

20 Jahre GFN AG: Präsenzunterricht – vor Ort und im virtuellen Klassenzimmer

...
Weiterlesen

Hochschule Ludwigshafen: Annika Karger als ‚Tutor des Jahres‘ nominiert

...
Weiterlesen

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

IHK-Bildungszentrum Karlsruhe: Fortbildung zum Industriemeister IHK

Industriemeister. Foto: Falk

Industriemeister. Foto: Falk

Karlsruhe. Industriemeister IHK übernehmen als technische Führungskräfte Schlüsselaufgaben in den Betrieben. Zum Industriemeister fortbilden kann man sich mit einer passenden anerkannten Berufsausbildung plus Berufserfahrung: Zwei Wochenendlehrgänge zum Industriemeister Mechatronik bzw. Chemie – inklusive Ausbildung der Ausbilder (AEVO) – starten am 16. März im IHK-Bildungszentrum Karlsruhe.

Die Fortbildung zum Industriemeister Chemie wendet sich an Facharbeiter in der Chemiebranche. Gefragt sind fachliches Können, Fähigkeiten zur Mitarbeiterführung und unternehmerisches Denken. Der Lehrgang vermittelt das Know-how der Betriebstechnik und chemischen Technologie, der Betriebsorganisation und betrieblichen Personalführung. Wer den Lehrgang erfolgreich durchläuft, kann Produktionsmittelgruppen einrichten, Arbeitsabläufe planen, Teams und Projektgruppen effizient leiten.

An Facharbeiter aus den Bereichen Mechatronik, Elektrotechnik und Metall richtet sich die Fortbildung zum Industriemeister Mechatronik. Tätig sind sie beispielsweise in Unternehmen des Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbaus, bei Herstellern von Medizintechnikprodukten und Prozesssteuerungseinheiten. Sie konzipieren, installieren und warten mechatronische Systeme und planen Arbeitsabläufe. Sie disponieren Material und Personal, sorgen für termin- und qualitätsgerechte Produktion, managen Optimierungsprozesse und überwachen Budgets.

Industriemeister IHK sind zudem zuständig für die betriebliche Aus- und Weiterbildung. Gefördert werden können die Fortbildungen über das Meister-BAföG.

Info: Beratung und Anmeldung bei Corina Weber, IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Telefon 0721-174-253, E-Mail weber@ihk-biz.de, www.ihk-biz.de. Lehrgänge weiterer Bildungsdienstleister unter www.wis.ihk.de.