Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

ZukunftBeruf: Neue Ausgabe Metropolregion Rhein-Neckar erschienen

...

20 Jahre Jugendakademie in Mannheim

...

Schluss mit HPV-ausgelöstem Krebs!

Speyer....

Neue Studiengänge: Hohe Dynamik im Bereich Gesundheit

...

Metropolregion Rhein-Neckar: 18. Existenzgründungstag

...

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

IHK-Bildungszentrum Karlsruhe/Robert-Schuman-Schule Baden-Baden: Tradition trifft Innovation – Küchenmeister werden in Baden-Baden

Küchenmeister – Profis im Gastronomie-Management. Foto: Schule

Küchenmeister – Profis im Gastronomie-Management. Foto: Schule

Baden-Baden. Begeisterung für die Gastronomie, eine Ausbildung zum Koch, Freude am Umgang mit Menschen, kaufmännisches und organisatorisches Talent – das sollte man mitbringen, wenn man Küchenmeister werden will. Das dann noch notwendige Fachwissen vermittelt ab Januar 2017 der Lehrgang ‘Geprüfter Küchenmeister IHK’ an der Robert-Schuman-Schule in Baden-Baden. Angeboten wird die Aufstiegsfortbildung in Zusammenarbeit mit dem IHK-Bildungszentrum Karlsruhe.

Küchenmeister ist ein Beruf mit nationalen und internationalen Karrierechancen. Die Profis im Gastronomie-Management sorgen für Qualität und Wirtschaftlichkeit in Hotel-, Restaurant-, Groß- und Systemküchen. Denn nur professionell geführte gastronomische Betriebe können Produktqualität, Kosten und Preispolitik gewinnbringend austarieren. Dabei sollten die Organisation effizient, die Arbeitsplätze modern und der Führungsstil zeitgemäß sein. Herausforderungen, die unternehmerisches Denken und Managementkompetenz voraussetzen.

Das Handwerkszeug dazu vermittelt der Lehrgang ‘Geprüfter Küchenmeister IHK’ in Baden-Baden. Gastronomische Aus- und Weiterbildung auf hohem Niveau haben in der Stadt an der Oos Tradition – und treffen zugleich auf Innovation: Wenn an der Robert-Schuman-Schule Küchenmeisteraus renommierten Gastronomiebetrieben der Region und dem benachbarten Ausland ihr Können weitergeben, kommt hochmoderne Großküchentechnik zum Einsatz – etwa bei der fachgerechten Herstellung von Lebensmitteln. Professionals vermitteln aktuelle Methoden der Betriebsorganisation, des Rechnungswesens, der Unternehmensführung, Marketingstrategien, zeitgemäße Personalführung und -entwicklung. Der Lehrgang startet mit dem dreitägigen Modul Teambildung. Die angehenden Küchenchefs erwerben neueste ernährungswissenschaftliche Kenntnisse, erfahren alles über Produktbeschaffung und Speisentechnologie.

In den Lehrgang integriert ist die Ausbildung der Ausbilder gemäß AEVO. Gefördert werden kann der Lehrgang über das Meister-BAföG. Wer nicht täglich pendeln und für die Lehrgangsdauer eine Unterkunft in Baden-Baden finden will, wird bei der Suche unterstützt.

Info: Beratung, Informationsmaterial und Anmeldung bei Jacqueline Polansky, IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Tel.: 0721/ 174-296, E-Mail: polansky@ihk-biz.de, www.ihk-biz.de