Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type

Werbung: Tipp des Tages

Archiv

Facebook

    

Innovative Fachkräftenetzwerke: Ausgezeichnete Ideen für die Arbeitswelt der Zukunft

Berlin. Fünf vorbildliche regionale Fachkräftenetzwerke wurden jetzt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ausgezeichnet. Darunter zwei Initiativen aus Baden-Württemberg.

Das Netzwerk Teilzeitausbildung Baden-Württemberg wirbt für die Teilzeitausbildung, die mit täglich oder wöchentlich reduzierter Stundenzahl eine Ausbildung ermöglicht und damit Fachkräftepotenziale hebt. Da diese Möglichkeit bei potenziellen Auszubildenden, die damit Berufsausbildung und familiäre Verpflichtungen unter einen Hut bringen können, aber auch bei Unternehmen und selbst bei Jobcentern und Kammern noch nicht im Detail bekannt ist, bündelt die Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik Baden-Württemberg mit dem Netzwerk Teilzeitausbildung Baden-Württemberg die örtlichen Projekte, die es bereits gibt, organisiert den systematischen Austausch und wirbt für Teilzeitausbildung.

Zwischen 2014 und 2018 vervierfachte sich die Zahl der Teilzeitausbildungsplätze in Baden-Württemberg von 284 auf rund 1.000. Dazu wurden viele Betriebe neu für eine Teilzeitausbildung gewonnen, darunter zahlreiche Unternehmen der Pflege- und Gesundheitswirtschaft.

Auch das Netzwerk Initiative Ausbildungsbotschafter wurde ausgezeichnet für die Aufwertung dualer Ausbildung. Die Initiative geht auf das Ausbildungsbündnis Baden-Württemberg zurück und wird von 16 Trägern – zehn Industrie- und Handelskammern, fünf Handwerkskammern sowie dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft – mit 25 regionalen Koordinatorinnen und Koordinatoren umgesetzt.

Besonders engagierte und interessierte Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr lernen in einer eintägigen Schulung, wie man präsentiert und überzeugend argumentiert, und werden dann als Ausbildungsbotschafter an Schulen vermittelt. Im Rahmen der Berufsorientierung besuchen sie den Unterricht und geben ihre Erfahrungen auf Augenhöhe weiter. Seit Beginn der Initiative im August 2011 wurden mehr als 12.600 Auszubildende geschult. Mit mehr als 200 unterschiedlichen Ausbildungsberufen decken sie ein breites Spektrum ab.

Seit 2015 gibt es auch Senior-Ausbildungsbotschafter – Fach- und Führungskräfte, die bei Elternabenden und Veranstaltungen davon berichten, wie ihre berufliche Ausbildung den Grundstein für ihre weitere Karriere gelegt hat.

Info: http://netzwerk-teilzeitausbildung-bw.de/; http://www.gut-ausgebildet.de/