Werbung: Tipp des Tages

Archive

Facebook

    

Last-Minute-Ausbildungstage am 9. und 10. Juli 2019: In vielen Berufen sind noch Ausbildungsplätze frei

von Team ZukunftBeruf | 3 Juli 2019
Last-Minute-Ausbildungstage im Auftrag der Ausbildungsoffensive Mannheim – eine Kooperation der Stadt Mannheim, der Agentur für Arbeit Mannheim, der IHK Rhein-Neckar und der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald. Vor dem Hintergrund des teilweise akuten Fachkräftemangels informierten Ende Juni bei der Mannheimer Arbeitsagentur Harald Töltl, Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereiches Berufsbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, Claudia Orth, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Dr. Ulrike Freundlieb, Bürgermeisterin Dez. III, Bildung, Jugend, Gesundheit, Stadt Mannheim, und Horst Oelschläger, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mannheim (von links).

Last-Minute-Ausbildungstage im Auftrag der Ausbildungsoffensive Mannheim – eine Kooperation der Stadt Mannheim, der Agentur für Arbeit Mannheim, der IHK Rhein-Neckar und der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald. Vor dem Hintergrund des teilweise akuten Fachkräftemangels informierten Ende Juni bei der Mannheimer Arbeitsagentur Harald Töltl, Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereiches Berufsbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, Claudia Orth, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, Dr. Ulrike Freundlieb, Bürgermeisterin Dez. III, Bildung, Jugend, Gesundheit, Stadt Mannheim, und Horst Oelschläger, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mannheim (von links).

Mannheim. Betriebe des Handwerks, der Industrie und des Dienstleistungssektors haben aktuell noch über 1.000 Ausbildungsstellen in der Region anzubieten. Und noch immer haben sich viele Schulabgänger bei ihrer Berufswahl nicht festgelegt. Die Gründe dafür sind vielfältig, wie Horst Oelschläger, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Mannheim, sagt: „Teilweise wurde noch nicht der passende Arbeitsplatz gefunden, oder es gab im Elternhaus bisher nur Überlegungen in Richtung weiterführende Schulen oder Studium, ohne konkretes Ergebnis.“

Wer sich noch nicht entschieden hat, muss nicht verzweifeln. Er kann seinen Traumberuf bei den Last-Minute-Ausbildungstagen finden, dies am 9. und 10. Juli im Mannheimer Berufsinformationszentrum in M 3 a, jeweils von 13 bis 16 Uhr. Die Berufsberater geben wertvolle Informationen, um Unentschlossene auf den richtigen Weg zu bringen. Oelschläger: „Wichtig ist, sich nicht zu sehr auf nur einen Beruf zu konzentrieren, sondern sich Alternativen anzuschauen.“

Das Angebot ist auch für junge Menschen gedacht, die über den Wechsel von Studium in eine Ausbildung nachdenken. Häufig können das Wissen und die Erfahrungen aus dem Studium in die neue Ausbildung eingebracht werden, wie Oelschläger sagt.

An beiden Tagen werden Beratungsangebote, Bewerbungsunterlagenchecks und Workshops zum Thema Bewerbung und Vorstellungsgespräch angeboten. Am 9. Juli gibt es von 15 bis 15.45 Uhr einen Workshop „Karriere im Handwerk“ und am 10. Juli zur selben Zeit den Workshop „Tschüss Studium – Mein Karriereweg geht anders.“

Info: Eine Ausbildungshotline ist an beiden Tagen von 9 bis 11 Uhr geschaltet: 06 21/165 444.