Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

Neue Studiengänge: Hohe Dynamik im Bereich Gesundheit

...

Metropolregion Rhein-Neckar: 18. Existenzgründungstag

...

BTZ Kaiserslautern: Erfolg durch erstklassige Weiterbildung

...

Wanderausstellung: ‚Minijob? Da geht noch mehr‘

...

IHK-Bildungszentrum Karlsruhe: IT-Projektleiter/Certified IT Business Manager

...

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

nora systems – internationales Unternehmen mit regionalen Wurzeln: Ein guter Boden für die berufliche Zukunft

Ziehen an einem Strang: Gemeinsame Aktivitäten schweißen die neuen nora-Azubis als Team zusammen.

Ziehen an einem Strang: Gemeinsame Aktivitäten schweißen die neuen nora-Azubis als Team zusammen.

nora systems, Weltmarktführer in der Produktion von Kautschuk-Bodenbelägen, bietet vielfältige Startmöglichkeiten ins Berufsleben. Seit September verstärken fünf neue Azubis und vier Studierende das Team des Weinheimer Unternehmens. Neben Verfahrensmechanikern für Kunststoff- und Kautschuktechnik bildet nora systems Industriemechaniker, Industriekaufleute, Lagerlogistiker sowie Elektroniker aus. Und über die Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim können angehende Betriebswirte, Elektroniker, Maschinenbauer oder Wirtschaftsinformatiker und -ingenieure die Praxisphasen ihres dualen Studiums bei dem Kautschuk-Spezialisten absolvieren. “Wir nehmen schon jetzt Bewerbungen für 2017 entgegen”, bemerkt Personalreferentin Dorothea Hartmann.

Auf der ganzen Welt gefragt

Die Zukunftsaussichten bei nora systems sind gut, denn die Bodenbeläge des traditionsreichen Unternehmens sind auf der ganzen Welt gefragt. In Flughäfen oder Sportstätten findet man sie ebenso wie in Krankenhäusern, Schulen, Industriegebäuden, Shops oder in Zügen. Der Erfolg liegt zum einen in der hohen Qualität der Produkte – die Beläge sind nahezu unverwüstlich. Zum anderen schätzen die Kunden die Beratung und die Flexibilität. Viele Bodenbeläge werden eigens auf Wunsch angefertigt. Darüber hinaus hat sich nora systems als Zulieferer von Komponenten für die Orthopädietechnik einen Namen gemacht.

Eigene Lehrwerkstatt

nora beschäftigt weltweit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zahlreichen Abteilungen – von Forschung und Entwicklung über Produktion bis hin zu Vertrieb, Marketing und Logistik. Am Stammsitz im Industriepark Weinheim arbeiten mehr als 850 Beschäftigte. “nora ist eine große Firma, verfügt über eine Lehrwerkstatt und sehr gute Ausbilder – das bieten nicht alle Unternehmen“, beschreibt Berufseinsteiger Ahmet Öz seine Motivation, sich bei dem Bodenbelagshersteller zu bewerben. Den Kautschuk-Spezialisten zeichnet besonders die Mischung aus Internationalität und familiärer Atmosphäre aus. Viele Mitarbeitende kommen aus der näheren Umgebung, und auch einige der neuen Azubis kannten das Unternehmen bereits vor ihrem Eintritt durch Praktika oder Freunde und Verwandte. “Wir bieten gerne die Möglichkeit, den Wunschberuf in Form eines Praktikums zu erkunden“, unterstreicht Dorothea Hartmann.

Großgeschrieben wird bei nora systems die Teamarbeit. “Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Auszubildenden der verschiedenen Jahrgänge und Berufe im Unternehmen wohlfühlen und sie einen guten Kontakt zueinander haben“, betont die Personalreferentin. Um den Neuankömmlingen den Einstieg zu erleichtern, stehen schon in den ersten Wochen gemeinsame Events wie beispielsweise eine Hüttentour und ein Ausflug in einen Klettergarten auf dem Programm.

Zum gegenseitigen Kennenlernen trägt auch der Azubitag bei, den die jungen Leute einmal im Jahr selbst organisieren. Dabei kommen alle Auszubildenden, die Studierenden der Dualen Hochschule und die Ausbilder zusammen, um sich jahrgangsübergreifend besser kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen, Lob und Kritik zu äußern.

www.nora.com/de.