Werbung: Tipp des Tages

Archive

Facebook

    

„So lernen, dass es glücklich macht!“

von Team ZukunftBeruf | 22 Februar 2019
Über 9.000 Besucherinnen und Besucher kamen gestern am ersten Tag der Jobs for Future.

Über 9.000 Besucherinnen und Besucher kamen gestern am ersten Tag der Jobs for Future.

Mannheim. „Bildung, Beruf, Karriere“ – Messechef Jan Goschmann bringt auf einen griffigen Nenner, was die Jobs for Future in der Maimarkthalle zu bieten hat. Bis Samstag, 23. Februar, bieten 334 Aussteller offene Stellen, Ausbildungsplätze und Praktika an und informieren über Studiengänge, Fachschulen und Freiwilligendienste. Die Messe ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Für Stadtrat Reinhold Götz ist die Jobs for Future eine ideale Plattform für Menschen jeden Alters, ihre beruflichen Chancen zu verbessern, und für die Wirtschaft ein wirksames Instrument gegen den Fachkräftemangel. Hier sei die ganze Bandbreite der regionalen Berufewelt abgebildet.

Oft sind Azubis und Studierende am Messestand, die authentische Einblicke in ihren Ausbildungs- und Studienalltag geben und Fragen beantworten. In Workshops und Kurz-Vorträgen in den Info-Foren trainieren die Profis fürs Vorstellungsgespräch oder Assessment Center, geben Einblicke in erfolgreiche Bewerbungen oder stellen verschiedene Berufsfelder vor. Mitmachen und ausprobieren ist an vielen Messeständen und in den Infotrucks vor der Maimarkthalle möglich, z.B. Raketen am 3D-Drucker programmieren und produzieren, Spritzen aufziehen, einen virtuellen Radlader fahren, Tische eindecken oder Blutdruck messen.

Info: www.jobsforfuture-mannheim.de