Das Fachmagazin für Studium, Aus-, Fortbildung und Personaldienstleistung

IHK-Bildungszentrum Karlsruhe/Rastatt: Chef in der Küche werden

...

ZukunftBeruf: Neue Ausgabe Metropolregion Rhein-Neckar erschienen

...

20 Jahre Jugendakademie in Mannheim

...

Schluss mit HPV-ausgelöstem Krebs!

Speyer....

Neue Studiengänge: Hohe Dynamik im Bereich Gesundheit

...

Werbung: Tipp des Tages

Facebook

    

Archiv

‘Wissen – wandeln – wachsen’ mit der DAA Pforzheim: Modular und maßgeschneidert

Mit ‘Wissen – wandeln – wachsen’ hat die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) Pforzheim ihr Modulares Weiterbildungszentrum überschrieben. Menschen mit mehrjähriger kaufmännischer Berufspraxis können dort ihren Berufsabschluss vorbereiten und mit einer Prüfung vor der IHK besiegeln. Die praktische Erfahrung, die sie mitbringen, wird mit der notwendigen theoretischen Basis unterfüttert – und zwar relativ schnell, ohne eine komplette zweijährige Umschulung durchlaufen zu müssen. Derart gerüstet, erweitern und verbessern sie ihre beruflichen Perspektiven. Denn eine abgeschlossene Ausbildung ist nahezu unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn.

Die modulare und individuelle Struktur der Schulungsinhalte garantiert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein maßgeschneidertes Weiterbildungsangebot, wahlweise in Vollzeit oder in Teilzeit. Die Palette reicht von Grundlagen zum Wiedereinstieg ins Berufsleben bis zu speziellem Aufbaubedarf. Die Module umfassen alle Anwendungen des MS Office-Pakets, SAP und DATEV, Büroorganisation und Kommunikation, Personalwesen und Buchhaltung, Einkauf, Marketing und Vertrieb, aber auch Lagerlogistik oder Business English. Ein Start ist praktisch ohne Wartezeit jede Woche möglich.
 

Mit mindestens viereinhalb Jahren einschlägiger Berufserfahrung kann man in einem sechsmonatigen Lehrgang den IHK-Abschluss als Kaufmann/frau für Büromanagement, im Einzel- oder im Groß- und Außenhandel ansteuern. Drei Jahre Berufspraxis sind für die Qualifikation zum Verkäufer oder zum Fachlageristen nötig. Weiterbilden kann man sich zum Assistenten für Handel und Verkauf bzw. Lager und Logistik, zum kaufmännischen Sachbearbeiter Exportwesen, Büromanagement, Finanzwesen oder Personal.

Die Qualifizierung als Kaufmann/frau für Büromanagement lässt sich auch über eine Umschulung erwerben. Sie dauert in Vollzeit ca. zwei Jahre, in Teilzeit ca. drei Jahre, Praktikumsphasen inbegriffen.

Durch alle Kurse zieht sich das Prinzip ‘Learning by doing’: Die theoretischen Kenntnisse werden praxisnah vermittelt. Ein Teil lässt sich per E-Learning von zu Hause aus absolvieren, individuelle Fragen werden dann vor Ort mit den Dozenten geklärt.

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Nicht jedem ist müheloses Lernen in die Wiege gelegt. In Kooperation mit dem Internationalen Bund (IB) in Pforzheim bietet die DAA ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) für Jugendliche, die einen regulären Ausbildungsplatz gefunden haben, aber mit Schwierigkeiten in der Berufsschule oder am Ausbildungsplatz zu kämpfen haben. Zusätzlicher Stützunterricht in den Problemfächern soll ihnen zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung verhelfen. Die Schwerpunkte liegen, je nach individuellem Bedarf, auf der Fachtheorie des jeweiligen Ausbildungsberufes, auf allgemeinen Grundlagen, effektiven Lerntechniken oder auch der Prüfungsvorbereitung.

Darüber hinaus unterstützen Sozialpädagogen die Jugendlichen bei Problemen im Betrieb oder bei persönlichen Schwierigkeiten.

Aufspringen statt abhängen

Unter dem Motto ‘Aufspringen statt abhängen’ können Jugendliche, die auf dem regulären Ausbildungsmarkt wenig Chancen haben, mit der DAA Pforzheim, der Agentur für Arbeit und ausgewählten Kooperationsbetrieben eine Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) angehen. Sie deckt sowohl kaufmännische Berufsfelder als auch die Bereiche Hotel, Gaststätten, Hauswirtschaft und Ernährung, Lager und Logistik, Garten- und Landschaftsbau, Metall, Elektronik und Bau ab.

Im Mittelpunkt steht eine umfassende Bildungsbegleitung mit Stütz- und Förderunterricht, sozialpädagogischer Betreuung bei persönlichen und beruflichen Problemen, Hilfe bei der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz und einem offenen Ohr für die Belange des Alltags. Alleinerziehende können auf dieser Basis auch eine Teilzeit-Ausbildung absolvieren. Die Kosten dieser Unterstützungsangebote für Jugendliche trägt die Arbeitsagentur.

Berufsbezogene Sprachförderung

Gefördert aus Mitteln des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge sowie des Europäischen Sozialfonds, bietet die DAA eine berufsbezogene Sprachförderung für Migrantinnen und Migranten an. Auch sogenannte Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt können diesen sechsmonatigen Sprachkurs besuchen. Er schult die Teilnehmenden ganz gezielt darin, Aushänge, arbeitsrechtliche Vorschriften, die Lohn- und Gehaltsabrechnung oder Arbeitsanleitungen zu lesen und zu verstehen. Darüber hinaus werden auch Bewerbungsschreiben verfasst. Denn oft ist nicht so sehr das Sprechen, sondern mangelnde Lese- und Schreibfertigkeit in der deutschen Sprache ein Problem bei der Arbeitsplatzsuche. In die Schulung eingebettet ist ein vierwöchiges Betriebspraktikum im Raum Pforzheim.

Info:
Deutsche Angestellten-Akademie DAA Pforzheim
Westliche Karl-Friedrich-Str. 89
75172 Pforzheim,

Ansprechpartner:
Siegmar Schmidt
Tel.: 07231/354763
Fax: 07231/354767,
E-Mail: info.pforzheim@daa.de
www.daa-pforzheim.de